About

Domenic Lang 1984

“Intuition ist enorm wichtig.

Die Konzeptionierung meiner Werke geschieht meistens anhand von Fotografien. Das Testen neuer Materialien, wie Stickereien und Legosteine, beeinflussen Motivwahl und Vorgehensweise bei der Entstehung von neuen Arbeiten.

Neuerdings experimentiere ich mit Modelllandschaften. Sie bieten unterschiedliche Betrachtungsweisen und eröffnen dadurch zwei verschiedene Welten.”

1994 erste Berührung mit Kunst durch die Gerichtszeichnerin Linda Grädel

2003 Maturitätsabschluss

2004 Mitbegründer der „Jungen Kunst“ St. Gallen

2010 Bachelor of Science in Secundary Education

2012 Zivildienst im Sitterwerk / Kunstgiesserei SG

2012 Gaststudent an der ZHDK Master Art Education

2013 internationale Sommerakademie Salzburg (AUT) bei Hubert Scheibl

2014 Vorstandsmitglied Dachatelier St. Gallen

zurzeit: neben den Atelierarbeiten, Teilzeitstelle als Lehrer im Bildnerischen Gestalten

exhibitions and performances


2016 | Einzelausstellung | Neue Welt | Schloss Dottenwil | St. Gallen


2015 | Gruppenausstellung | Melonenstrasse | Dachatelier | St. Gallen


2014 | Gruppenausstellung | Kunstvergiftung | Dachatelier | St. Gallen


2014 | Museumsnacht | Dachatelier | St. Gallen


2014 | SCOPE während der ArtBasel | Basel


2014 | Einzelausstellung im Eisenwerk | Zurück zum Apfelbaum | Frauenfeld


2013 | Nextex | Pick Up Store | 14. – 16. 12. 2013 | St. Gallen


2013 | Internationale Sommerakademie | Salzburg (AUT)


2013 | SCOPE während der ArtBasel | Basel


2013 | Gruppenausstellung | UNRAUM 52 | St. Gallen


2012 | Kunstperformance | Museum im Lagerhaus | St. Gallen


2012 | Kulturlandsgemeinde AR | Wienacht/Lutzenberg, AR


2011 | Bilderausstellung | Kantonsspital Graubünden | Chur


2011 | Kunst im Privathaus | Kitchen Gallery | St. Gallen


2009 | Junge Kunst 4 | Lagerhaus St. Gallen


2009 | Spraycan-Art | Zürich | Galerie Scharfmacher